Projekt: Mit den „Glücksdetektiven“ unterwegs

Im Rahmen des Theaterprojekts „Glück“ haben die Bienen und Löwen (die das Projekt machen) sich in den vergangen Wochen u.a. mit diesen Fragen beschäftigt:

Glücksfragen

Was hat dich heute glücklich gemacht? (Male oder schreibe 1-3 Sachen auf…) (Kann man ruhig 5 Tage hintereinander machen..)
Mache einen Spaziergang durch die Natur. (Male oder schreibe 3 Sachen auf, die dich auf deinem Spaziergang glücklich gemacht haben.)
Gehe mit einem Freund/Bruder/Schwester auf einen Spielplatz. (Male oder schreibe auf, was dich auf dem Spielplatz glücklich gemacht hat.)
Wie siehst du aus wenn du glücklich bist? (Male dich selbst!)
An welchem Ort bist du glücklich? (Male den Ort)
Tue etwas, das dich glücklich macht! (Male oder schreibe, was du getan hast!)
Welche Farbe hat das Glück und welche Form? (Kannst du es malen?)
Gehe zu deiner Mutter oder zu deinem Vater und frage: „Was macht dich glücklich?“ (Schreibe oder male die Antwort…)
etc.

Es ist sehr schön, sich die Ergebnisse anzuschauen. Auch das macht glücklich! Schaut die Videos von Frau Engel und Herrn Jemineh an..

Video 1:

Video 2:

Video 3:

Die Glücksdetektive der Elbinselschule beim Seniorenheim St. Maximilian Kolbe bringen Glück

Was macht mich glücklich? Wie sehe ich aus, wenn ich glücklich bin ? Kann ich Glück bringen? Was ist Glück? Was wissen die Senioren und Seniorinnen übers Glück?

Die Bienen in der 1. Klasse und die Löwen in der 4. Klasse, beschäftigen sich seit September mit dem Thema Glück. Viele Bilder, Fotos, Fragen und Antworten dazu sind  bereits entstanden. Zusammen mit den Lehrerinnen Katharina Hoenig und Carina Wendlandt und den Schauspielerinnen Gesche Groth und Morena Bartel vom Theater am Strom, kommen sie dem Glück immer mehr auf die Spur.

Was die Glücksdetektive bisher herausgefunden haben, überreichten sie den Bewohnern und Bewohnerinnen des Seniorenheims in der Krieterstraße: In Form von Bildern und Fotos – und Fragen übers Glück! Jetzt warten die Detektive gespannt auf die Antworten der lebenserfahrenen Menschen aus dem Malteserstift St. Maximilian Kolbe.

Das könnte dich auch interessieren …